Mrz 15 2017

Mit Musik Grenzen überwinden!

Veröffentlicht von um 21:55 unter In eigener Sache, Kultur

MIT MUSIK ÜBER DIE GRENZEN
Seit 2014 pflegt das Orchester am Aloisiuskolleg in Bad Godesberg eine Partnerschaft mit dem Chor des Işılay Saygın Anadolu Güzel Sanatlar Lisesi, einem Musik- und Kunstgymnasium in Izmir. Auf eine erste Projektwoche dort – mit gemeinsamem Auftritt im großen Konzertsaal – folgte 2015 der Gegenbesuch in Bonn mit Konzerten und Veranstaltungen.

 

Leider mussten im vergangenen Sommer die fertig geplanten und vorbereiteten Projektwochen hier wie dort wegen der politischen Turbulenzen kurzfristig ausfallen.

Nun wird der Besuch der türkischen Musiker in Bonn und Köln in der Zeit vom 17. bis 24. März 2017 nachgeholt: Die beiderseits vorbereiteten Werke werden gemeinsam geprobt und aufgeführt.

Trotz oder gerade wegen der zunehmenden politischen Spannungen und Verwerfungen wollen wir dieses Engagement der beiden Schulen unterstützen, damit die jungen Sängerinnen und Sänger hier auftreten können, um türkische und abendländische Kunstmusik zusammen zu gestalten und kulturelle Vielfalt zu demonstrieren.

 

Aufgeführt werden a cappella–Stücke durch den türkischen Chor und gemeinsam der 42. Psalm von Mendelssohn sowie Auszüge aus dem Nazım-Oratorium von Fazıl Say. Die Gesamtdauer der Aufführung beträgt ca. 90 Minuten. Zweimal soll dieses Programm mit 120 Musikern aufgeführt werden:

Am 23. März um 20:00 Uhr
in der Kirche des Aloisiuskollegs,
Elisabethstraße 18, 53177 Bonn

sowie am 24. März um 20:00 Uhr
in Aula 3 der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
Gronewaldstraße 2, 50931 Köln

Zudem findet
am 21. März 2017 um 20.00 Uhr
in den Räumlichkeiten der Deutschen Welle, Bonn
eine Podiumsdiskussion zum Thema Kulturaustausch mit der Türkei mit Herrn Baha Güngör, Vorsitzender der DTG Bonn, Frau van Dinther, Chorverband NRW mit vielen türkischen Chören, Herrn Betin Güneş, türkischer Komponist, Frau Tuba Tuncak, WDR-Kulturaustausch sowie Herrn Tobias Zimmermann von der Jugendbrücke statt. Angefragt wurde ebenso Frau Professor Nike Wagner, Intendantin des Bonner Beethovenfestes.

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit,

am 20. März 2017 um 20.00 Uhr
in der Stella Rheni des Aloisiuskollegs,
Elisabethstraße 18, 53177 Bonn
die Solistinnen und Solisten der Yaşar Universität zu Izmir, die den türkischen Chor professionell unterstützen, in einem ausgezeichneten Voice Recital zu bewundern.

Zu den Veranstaltungen sind Sie sehr herzlich eingeladen.

Tipp: Ein ausführliches Programm der Musikveranstaltungen im Aloisius-Kolleg 2017 können Sie hier herunterladen (ca. 3 MB).

 

Dringend werden noch Unterkünfte für die jungen Musikerinnen und Musiker gesucht!

Leider stehen noch nicht für alle der 62 Gäste Unterkünfte in Familien zur Verfügung. Vielleicht können die Mitglieder der DTG das Projekt unterstützen und Unterkünfte zur Verfügung stellen? Der Aufenthalt in Bonn ist für die Zeit vom 17. bis zum 24. März 2017 geplant. Vom Gastgeber wird Unterkunft und Frühstück erbeten; an den ersten drei Abenden (Sa./So./Mo., 18./19./20. März) kommt ein Abendessen in den Familien dazu.

Beschreibung Chor und Orchester:

Das Işılay Saygın Anadolu Güzel Sanatlar Lisesi Izmir ist ein Musikgymnasium (Konservatorium) in Izmir mit insgesamt 406 Schülerinnen und Schülern. Das im Jahre 1998 fertig gestellte Schulgebäude bzw. der „Campus“ bildet eine große Anlage, die auch Probenräume und einen Konzertsaal beherbergt. Der Chor mit ca. 60 Sängerinnen und Sängern wird von Ilhan Akyunak geleitet. Er musiziert auf anspruchsvollem Niveau und hat diverse internationale Preise gewonnen (Arezzo). Das Repertoire reicht von türkischer Volksmusik bis hin zu Kunstmusik aus der Türkei und der europäischen Musikgeschichte.

Das Aloisiuskolleg Bonn ist ein staatlich anerkanntes Gymnasium mit Internat für Jungen und Mädchen in der Trägerschaft des Jesuitenordens. Im Sinfonieorchester spielen ca. 60 Streicher, Holz- und Blechbläser sowie Schlagzeuger im Alter von 10 bis 20 Jahren, einige auch aus anderen Bonner Schulen. In den Auftritten wird ein anspruchsvolles Programm mit Konzerten und Sinfonien sowie Kammermusik präsentiert. Außerdem werden unterschiedliche Chor- und Theaterprojekte des Kollegs begleitet. Neben den eigenen Konzerten werden auch Kirchenkonzerte und das Bonner Beethovenfest mitgestaltet. Eine Partnerschaft mit der Musikhochschule Köln bereichert die Arbeit. Schließlich werden Workshops mit professionellen Musikern angeboten. Musikpartnerschaften des Kollegs bestehen zu Chören in Italien, Ungarn, Rumänien und seit 2014 auch in der Türkei.

 

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist nicht aktiviert oder beendet.