Sep 30 2018

Vortrag Dr. Andus Emge – Kappadokien 18.10.2018

Veröffentlicht von um 23:00 unter Geschichte, Kultur

 

Die DTG lädt ein: Vortrag von Dr. Andus Emge über Kappadokien am 18.10.2018

 

 
Die DTG Bonn lädt zu einem Vortrag über Kappadokien ein.


Dr. Andus Emge
 
 Zum kulturellen Wandel im zentralanatolischen Kappadokien.
 35 Jahre „teilnehmende Beobachtungen“ in Göreme.
 
 
1985 wurde der „Nationalpark Göreme und die Felsendenkmäler von Kappadokien“ von der UNESCO zum Weltkultur- und Naturerbe erklärt. Daraufhin wurde diese malerische Tuffsteinlandschaft mit ihren einzigartigen Höhlenkegeln und unzähligen Relikten byzantinischer Kirchen zunehmend touristisch erschlossen. Der Referent wird zum geographischen und historischen Rahmen, über die Bevölkerung, den sozialen Wandel und den Tourismus sprechen.

Dr. Andus Emge, Ethnologe, untersucht seit 1983 den kulturellen Wandel und die rasanten Entwicklungen in Kappadokien. In seiner Dissertation hat er sich mit dem traditionellen Leben in den ehemals für Göreme typischen Höhlenwohnungen auseinandergesetzt. Nach Jahren als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Rautenstrauch-Joest-Museum für Völkerkunde in Köln ging Dr. Emge zur Jahrtausendwende wieder zurück nach Kappadokien, um dort zwischen 1998 und 2015 eine alte Tuff-Höhlenburg am Rande einer Ortschaft als Seminar- und Gästehaus aufzubauen und als „Fairy Chimney Inn“, zu betreiben.

 
 
Die Veranstaltung findet statt am 18. Oktober 2018 um 19.00 Uhr
im „Haus an der Redoute“
53177 Bonn-Bad Godesberg, Kurfürstenallee 1a
– Eintritt frei –


Wichtiger Hinweis: Der Eintritt ist frei, jedoch bitten wir um Ihre vorherige Anmeldung bis spätestens Dienstag, den 16. Oktober 2018 unter der E-Mail-Adresse:
anmeldung@dtgbonn.de

 

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und wünschen einen interessanten Abend!
Mit den besten Grüßen

für den Vorstand

Heinrich Quaden

 

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist nicht aktiviert oder beendet.